AUSTRALIEN-GESCHICHTEN
AUSTRALIEN-GESCHICHTEN

DOWN UNDER NEWS - aktuell

 

Der Autor von DUBIOS und AUSTRALIEN-GESCHICHTEN informiert sich

regelmäßig über das Geschehen auf dem 5. Kontinent!

 

Hier erhalten Sie eine Auswahl von Australien-Nachrichten, Australien-Reisetipps und Australien-Wirtschaft. An Namen, wie Scott Morrison oder  Rinehart werden Sie sich schnell gewöhnen.

Zu meiner Pflichtlektüre gehört der morgendliche Blick in den Sydney Morning Herald. Mein Lokalfavorit sind die Northern Territory News (fast täglich eine Meldung über ein Krokodil).

Meine Lieblingslektüre ist Australiens einzige deutschsprachige Zeitung Die Neue Woche 

Weitere Quellen: SPIEGEL online - FAZ .net - Süddeutsche.dederStandard.at - NZZ.ch  uvam.

 

Die Tratsch-Geschichten landen in Chitchat-Aktuell - lesen Sie bitte vorher  Chitchat-Basics

Für meine Arbeit relevante Meldungen stehen unter RECHERCHEN

Aufgrund der Urheberrechte wird dieser Bereich momentan intern aktualisiert:

 

FAZ.net – 19. Mai 2019 / WAHL IN AUSTRALIEN:

Überraschung in Australien: Entgegen aller Vorhersagen bleibt das Mitte-Rechts-Bündnis von Premierminister Scott Morrison an der Macht. Selbst er spricht von „einem Wunder“…

Am 23. April 2019 in der Woche in Australien:  Bei uns in Australien ist es, was politische Entscheidungen betrifft, außergewöhnlich ruhig. Eigentlich kein Wunder, denn alle, die sich sonst im Parlament streiten, sind auf Wahlkampftour. Allen voran natürlich Premierminister Scott Morrison. Er tourt gerade quer durch den Kontinent, in der Hoffnung, die Wahlen am 18. Mai gewinnen zu können. - Sonstige Nachrichten: Vater rettet Kleinkind aus Maul eines Dingos, Queensland gegen Anzeigen für Junk-Food, Erste Anhörungen zu Pell-Berichterstattung. 

stuttgarter-nachrichten.de – 15. März 2019

Australiens Premier spricht von Terrorakt in Neuseeland

Australiens Premierminister Scott Morrison stuft den Angriff auf zwei Moscheen mit mehreren Toten in Neuseeland als Terrorakt ein. An der Attacke sei ein Australier beteiligt gewesen. Wörtlich sagte Morrison: "Wir verurteilen diese Attacke, die von einem rechtsextremistischen gewalttätigen Terroristen begangen wurde, aufs Schärfste."

süddeutsche.de – 8. März 2019

Erstmals Opernaufführung am Uluru

Am Uluru im australischen Outback wird erstmals eine Oper aufgeführt. Am 2. November 2019 werden vor dem roten Felsen, den viele Urlauber unter dem Namen Ayers Rock kennen, berühmte Arien gesungen, wie Tourism Australia auf der Reisemesse ITB (6. bis 10. März) in Berlin mitteilte. Zum Sonnenuntergang sollen dabei 50.000 Glaskugeln die Szenerie erleuchten. Das Event wird gemeinsam von Voyages Indigenous Tourism Australia und Opera Australia auf die Beine gestellt.

faz.net – 6. März 2018

Seit 28 Jahren keine Rezession: Australien spürt Gegenwind

Australien ist ein wirtschaftliches Phänomen: Seit 28 Jahren erlebte das Land keine Rezession mehr. Doch nun beginnt auch der Wachstumsweltmeister zu schwächeln …

nzz.ch – 4. März 2019

Indonesien und Australien schließen Freihandelsabkommen

Mit einem Freihandelsabkommen wollen Indonesien und Australien ihre Wirtschaftsbeziehungen deutlich ausbauen... Mit dem Vertrag fallen Zölle nach und nach weitgehend weg. Vor allem die Auto- und Textil-industrie sowie die Landwirtschaft sollen davon profitieren. Sowohl Indonesien - mit etwa 260 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste muslimische Land - als auch Australien gehören zur G20-Gruppe der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Das Volumen des Handels zwischen beiden Ländern betrug im vergangenen Jahr 8,6 Milliarden Dollar (umgerechnet etwa 7,5 Milliarden Euro).

faz.net – 27. Februar 2019

Richterspruch gegen Pell: Australien und das Geheimnis um ein Missbrauchsurteil

Der australische Kurienkardinal George Pell ist wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern schuldig ge-sprochen worden. Die Meldung darüber ratterte am Dienstag über alle Kanäle… Doch ein Detail an diesen Berichten konnte stutzig machen. Das Urteil gegen den ehemaligen Finanzchef des Vatikans war schon im Dezember gefällt worden. Dieser Dienstag war nur der erste Tag, an dem offen darüber berichtet werden konnte. Denn das Gericht im australischen Melbourne hatte an diesem Tag gar kein Urteil gesprochen, son-dern nur eine Berichtssperre über den Prozess aufgehoben ... Man wird also niemandem etwas vorwerfen können, der von dem plötzlichen Missbrauchs-Urteil überrascht war. Über den seit Monaten laufenden Prozess im australischen Melbourne war bislang kaum etwas nach außen gedrungen. Der Grund war eine sogenannte „Suppression Order“ des Gerichts, die einen festen Platz in der justiziellen Tradition des Fünften Kontinents hat. Mit einer solchen richterlichen Anordnung wird der Presse quasi ein Maulkorb verpasst…

orf.at – 25. Februar 2019

Neuwahlen im Mai: Australien investiert 2,2 Mrd. Euro in Klimaziele

Vor der Parlamentswahl hat Premierminister Scott Morrison Investitionen in Höhe von 2,2 Mrd. Euro zur Erreichung der Klimaziele des Landes angekündigt. Mit dem Geld solle vor allem die Begrenzung der CO2-Emissionen erreicht werden, schrieb Morrison in einer Erklärung mit Umweltministerin Melissa Price. Australien werde seine Emissionen bis 2030 um 26 % gemäß dem Pariser Klimaschutzab-kommen senken, sagte er. Im Mai soll in Australien gewählt werden. Der genaue Termin steht noch nicht fest. 

focus.de – 25. Februar 2019

Ohne Halt nach Australien: 20 Stunden nonstop

Der Weg zum Australien-Urlaub führt für Europäer bis jetzt noch über Zwischenlandungen in Bangkok oder Singapur. Qantas will das ändern: 2022 soll es den ersten Direktflug geben. Es wäre der längste der Welt – technisch wie finanziell eine riesige Herausforderung ...

faz.net – 20. Februar 2019

Rohstoffriese Glencore friert Kohleförderung ein

Einer der führenden Kohlekonzerne der Welt beugt sich ein Stück weit dem Druck der Klimaschützer und Investoren: Der Rohstoffriese Glencore wird seine Kohleförderung einfrieren und keine neuen Vorkommen mehr kaufen. Dies betrifft vor allem Australien, wo Glencore der führende Förderer ist ...

faz.net – 19. Februar 2019

Angst vor Wahlmanipulation

In Australien hat es nur Wochen vor der nächsten Wahl einen groß angelegten Hackerangriff auf die drei größten Parteien und das Parlament gegeben. Premierminister Morrison machte einen „hochentwickelten staatlichen Akteur“ dafür verantwortlich – sprach aber keinen Verdacht aus, welches Land damit gemeint sein könnte. Die australische Presse berichtete jedoch, dass der Geheimdienst ein Szenario untersuche, wonach die chinesische Regierung Einfluss auf die Wahl in Australien nehmen wolle. Auch Russland käme demzufolge als Täter in Betracht ... 

spiegel.de – 13. Februar 2019 

Weihnachtsinsel im Indischen Ozean: Australien will berüchtigtes Flüchtlingslager wieder öffnen

Der australische Premierminister Scott Morrison befindet sich im Wahlkampfmodus: Weil er massiv unter Druck steht, kündigt er nun an, ein höchst umstrittenes Lager für Flüchtlinge im Indischen Ozean wieder in Betrieb zu nehmen.

faz.net – 11. Februar 2019

Australien bestellt französische U-Boote für 30 Milliarden

Euro Australien will seine Flotte modernisieren – und bestellt zwölf U-Boote bei einem französischen Konzern. Auch ein deutsches Unternehmen bemühte sich um den Großauftrag, ging aber leer aus.

Tagesspiegel.de – 8. Februar 2019

Australien wird voraussichtlich vorzeitig Pariser Klimaziele erreichen

Viele Staaten werden die Klimavorgaben verfehlen – Australien dagegen wird zum Vorbild: Grünstrom boomt, eine Vollversorgung scheint möglich…

Süddeutsche.de – 8. Februar 2019

Nordzucker: Mehrheit an australischem Zuckerproduzenten

Deutschlands zweitgrößter Zuckerhersteller Nordzucker wird Mehrheitseigner des zweitgrößten Zuckerproduzenten Australiens. Nordzucker übernehme 70 Prozent der Anteile an Mackay Sugar Limited, teilte das Unternehmen am Freitag in Braunschweig mit. Nordzucker baue damit Produktionskapazitäten außerhalb Europas auf und setze auf Zuckerherstellung aus Zuckerrübe und Zuckerrohr.

Handelsblatt.com – 7. Februar 2018

Was Melbourne zur glücklichsten Stadt der Welt macht

Viele Jahre war Melbourne die weltweit lebenswerteste Stadt. Jetzt trägt die Stadt einen neuen Titel: Ihre Bewohner sind die glücklichsten Menschen der Welt ... Die Hauptstadt Victorias ist mit vier Millionen Ein-wohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und gilt als Trendschmiede des Kontinents… Melbourne liegt direkt am Yarra River, der mitten durch die Metropole fließt. Aber auch im Umland ist die Natur einzig-artig: Nicht weit von der Stadt entfernt finden Naturliebhaber lange Sandstrände, Steilküsten, Regenwald, Weinberge und alpines Hochland. Hinzu kommen mehr als 100 Nationalparks und Reservate in dem Bundesstaat Victoria. Besucher können dort Koalas, Pinguine, Robben und vieles mehr bestaunen ...

Merkur.de – 5. Februar 2019

Zwei Tote bei Überschwemmungen in Townsville

Bei massiven Überschwemmungen im Nordosten Australiens sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Leichen der Männer im Alter von 21 und 23 Jahren wurden in der teils überfluteten Stadt Townsville im Wasser entdeckt, wie die Polizei mitteilte. Die Stadt war nach ungewöhnlich heftigen Regen-fällen über mehrere Tage hinweg zum Katastrophengebiet erklärt worden. Heute entspannte sich die Lage in Townsville etwas. Die nationale Wetterbehörde sagte für die nächsten Tage jedoch wieder starken Regen voraus. Große Teile der Stadt stehen immer noch unter Wasser. Mehrere hundert Einwohner mussten ihre Häuser verlassen. Sie sind nun in Notunterkünften untergebracht. Townsville liegt an der australischen Ostküste, in der Nähe des weltgrößten Korallenriffs Great Barrier Reef. In der Stadt leben etwa 190.000 Menschen... Gute Nachricht von unserer Freundin Carina: „We are super lucky not to be badly impacted and look forward to helping others get back on their feet asap ..“

FAZ.net – 31. Januar 2019

DAMMBRUCH IN MINE: Vale-Katastrophe treibt den Erzpreis

Die Katastrophe des weiteren Dammbruchs in einer Eisenerzmine des brasilianischen Vale-Konzerns kommt dem Rest der Branche zugute. Nach dem Bruch am Freitag werden noch 250 Menschen in den Schlamm-massen vermisst, 84 Tote wurden bislang geborgen. Aufgrund drohender Lieferschwierigkeiten des größten Erzkonzerns der Welt aber schießt der Preis für den Rohstoff für die Stahlproduktion durch die Decke. Seit Wochenbeginn hat er schon um 11 % zugelegt. Die Zukunftskontrakte werden nun mit gut 86 Dollar je Ton-ne am Handelsplatz Singapur berechnet, so viel wie zuletzt vor knapp zwei Jahren. Das hilft der Konkurrenz von Vale insbesondere im Erzland Australien: Die Aktienkurse des größten Bodenschatzkonzerns der Welt BHP und seiner Wettbewerber Rio Tinto und Fortescue Metals Group stiegen in Sydney um bis zu 8 % ...

spiegel.de – 29. Januar 2019

Waffenteile in Spielzeug geschmuggelt

Drei Männer sollen Teile von Handfeuerwaffen in Spielzeugmotorrädern versteckt und per Post nach Australien geschickt haben. Nun hat die Polizei sie festgenommen. Den Verdächtigen drohen jeweils bis zu zehn Jahre Haft.

nzz.ch – 26. Januar 2019

Für viele Australier zerschlägt sich der Traum vom Eigenheim

Nach Jahren ständigen Wachstums fallen in Australien die Immobilienpreise. Investoren bangen um ihre überteuert gekauften Wohnungen, Pensionäre, die ihr Erspartes in «Ziegel und Mörtel» investiert haben, sehen ihre Altersvorsorge schwinden. Experten fürchten Auswirkungen auf die gesamte australische Wirtschaft...

Spiegel.de – 19. Januar 2019

Rapper wegen Vergewaltigung und Mord angeklagt

Mehr als 1000 Menschen nahmen an der Trauerfeier teil: In Melbourne soll ein Rapper eine israelische Stu-dentin vergewaltigt und getötet haben. Der Musiker wurde festgenommen … Bei der Trauerfeier anwesend war auch der Vater der jungen Frau, der aus Israel nach Melbourne geflogen war. Er dankte den Menschen für ihre Unterstützung. Regierungschef Scott Morrison wollte ihn am Samstag treffen. "Mir wird es die Sprache verschlagen bei diesem Gespräch von Vater zu Vater", sagte Morrison zu Reportern.

faz.net – 17. Januar 2019

Vermisste Deutsche in Australien tot aufgefunden

Nach tagelanger Suche ist die Leiche einer vermissten deutschen Urlauberin entdeckt worden. Die 62 Jahre alte Frau aus Köln war am Neujahrstag verschwunden, nachdem sie sich in Alice Springs auf den Weg zu einer Wanderung gemacht hatte. Auf die Spur der Kölnerin kam die Polizei letztlich durch die Ortungsdaten ihres Handys. Die Leiche wurde nach Polizeiangaben unter einem Baum entdeckt, in etwa drei Kilometern Entfernung zu einem Wanderpfad. Zur Todesursache machte die Polizei zunächst keine Angaben. Vermutet wird, dass sich die Kölnerin in der menschenleeren und derzeit extrem heißen Gegend verirrt hat. 

tagesschau.de – 10. Januar 2019

Festnahme nach Fund verdächtiger Pakete

Nach dem Fund verdächtiger Päckchen in Botschaften und Konsulaten in Australien haben die Ermittler einen Verdächtigen gefasst. Der 48-Jährige wurde in der Nacht zum Donnerstag in seiner Wohnung fest-genommen und soll bald vor Gericht erscheinen, wie die Polizei mitteilte. Ihm drohen demnach bis zu zehn Jahre Gefängnis für den Versand gefährlicher Stoffe mit der Post. Der Festgenommene soll für den Versand von 38 Päckchen verantwortlich sein, die an Ländervertretungen in den Millionenmetropolen Melbourne und Sydney sowie in der Hauptstadt Canberra geschickt worden seien. Darin sei eine Substanz - früheren Angaben zufolge handelte es sich um ein verdächtiges weißes Pulver - enthalten gewesen, deren genaue Zusammensetzung noch geprüft werde. Bislang seien 29 dieser Päckchen sichergestellt worden, hieß es ...

sbs.com.au – 10. Januar 2018

Deutschsprachiges Model tot in Sydney aufgefunden

Annalise Braakensiek ist am Sonntag tot in einer Wohnung in Sydney aufgefunden worden. Das australische Model, das fließend Deutsch sprach und für MTV Deutschland und Pro 7 moderierte, hatte zuvor immer wieder offen über ihre Depressionen gesprochen.

dpa – 9. Januar 2019

Polizei sucht mit Drohne: Deutsche im australischen Outback vermisst

In Australien wird seit dem Jahreswechsel eine Frau aus Köln vermisst. Die 62 Jahre alte Frau wurde nach Polizeiangaben vom Mittwoch zuletzt gesehen, als sie sich am Morgen des 1. Januar von einem Hotel der Stadt Alice Springs aus auf den Weg zu einer Wanderung machte. Dass die 62-Jährige aus Köln stammt, hatte zuvor die "Rheinische Post" berichtet … Im australischen Outback kommt es immer wieder vor, dass Touristen verloren gehen. Während einer Hitzewelle im Januar 2018 starb dort ein 32 Jahre alter US-Ameri-kaner. Im Februar 2017 kam ein deutsches Rentnerpaar von einem Wanderausflug nicht mehr zurück.

süddeutsche.de – 6. Januar 2019

Australische Strände wegen gefährlicher Nesseltiere geschlossen

Schmerzalarm an Australiens Ostküste: Nachdem hunderte Badegäste mit den Tentakeln Portugiesischer Galeeren in Kontakt gekommen sind, wurden in Queensland mehrere Strände geschlossen. Betroffen war unter anderem der populäre Badeort Coolangatta südlich von Brisbane. Allein am Sonntag wurden nach Angaben von Lebensrettern an der Sunshine Coast und der Gold Coast nördlich und südlich von Brisbane mehr als 900 Menschen behandelt. Das Gift aus den Nesselzellen der auch "Floating Terror" genannten Tiere verursacht starke Schmerzen und Quaddeln auf der Haut.

trendsderzukunft.de – 5. Januar 2019

1,5 Milliarden Plastiktüten in nur drei Monaten eingespart

Der Plastikmüll droht uns zu ersticken, doch in vielen Teilen der Welt regt sich endlich Widerstand. Als sich das Jahr 2018 zu Ende neigte, verkündete Australien eine wirklich frohe Botschaft: Innerhalb von nur drei Monaten gelang es dem Land, den Plastiktütenverbrauch um 80 % zu senken. Hintergrund ist kein staatlich durchgesetztes Verbot, sondern es handelt sich eher um mehrere Einzelaktionen, die zu diesem verblüffen-den Ergebnis führten. Die beiden größten Supermarktketten Australiens, Woolworth und Coles, verbannten die umweltschädigenden Einwegtüten beispielsweise aus allen Geschäften in den Staaten Western Australia und Queensland. South Australia und Tasmanien schritten ebenfalls zur Tat und sprachen ein generelles Verbot aus. Victoria hat angekündigt, im Jahr 2019 folgen zu wollen. Nun bleibt nur noch New South Wales, der einwohnerstärkste Bundesstaat, der seine Pläne noch nicht offenbar hat…

web.de – 3. Januar 2019

Teenager ersticht Angestellten in Scientology-Zentrum in Australien

In Sydney hat ein Jugendlicher im regionalen Hauptquartier von Scientology ein Messer gezogen und zwei Angestellte der Organisation verletzt. Einer der Männer sei im Krankenhaus an seinen Nackenverletzungen gestorben, teilte die Polizei des Bundesstaats New South Wales mit. Der 16-jährige Täter sei zuvor aufge-fordert worden, das Gebäude im nordwestlichen Vorort Chatswood zu verlassen. Die beiden 24 und 30 Jahre alten Männer sollten ihn vom Gelände begleiten. Daraufhin zückte der Jugendliche laut der Polizei ein 25 Zentimeter langes Messer und stach auf den 24-Jährigen ein. Auch der 30-Jährige sei verletzt worden, sein Zustand sei aber stabil. Die Polizei nahm den jungen Täter vor Ort fest. Das Motiv seines Gewaltausbruchs war unklar. Die Scientology-Repräsentanz in Chatswood ist das größte Zentrum der sich selbst als Kirche bezeichnenden Organisation außerhalb der USA. Scientology äußerte sich zu dem Vorfall zunächst nicht.

faz.net – 3. Januar 2019

Devisenhandel: Schreck am Morgen für Aussie-Dollar

Schreck am Morgen: Der australische Dollar hat am Donnerstagmorgen völlig überraschend innerhalb von Minuten fast 8 % seines Wertes auf den japanischen Yen verloren … Der australische Dollar hat schon seit Monaten Wert verloren. Allein im Dezember hatte der „Aussie“ schon 3,4 % auf den „Greenback“ einge-büßt. Das vergangene Jahr endete er mit einem Verlust von knapp 10 %, nachdem er im Jahr 2017 um 8,7 % zugelegt hatte. Diese Entwicklung macht das Studieren und Urlauben auf dem Fünften Kontinent zwar billiger, verteuert aber die Auslandsreisen der Australier und belastet vor allem die Exporteure, wie die großen Bodenschatzkonzerne, die traditionell in amerikanischen Dollar abrechnen ... Der australischen Dollar reagiert sensibel auf die wirtschaftliche Entwicklung in China, von dem sich Australien zu weiten Teilen abhängig gemacht hat. Und dort zeichnet sich eine weitere Abkühlung ab. Der weltumspannende Indix der Einkaufsmanager (PMI) ist im Dezember im achten Monat in Folge gefallen. Er pendelt um sein niedrigstes Niveau seit gut zwei Jahren. Für Australien sagen Ökonomen ein stabiles Wachstum von 2,8 % für dieses Jahr voraus. Allerdings beginnt der schmelzende Häusermarkt auf die Gesamtwirtschaft abzustrahlen. Die Preise sind in Sydney in Jahresfrist um 10 % gefallen. Der Dollar sollte den Vorhersagen nach knapp unter 70 amerikanischen Cent seinen Halt finden.

turi2.de – 1. Januar 2019

In Sydney ist immer noch 2018

Sydney hat das neue Jahr mit einem spektakulären Feuerwerk begrüßt - mit einem kleinen Schönheitsfehler: Die Organisatoren haben sich im Jahr geirrt. Auf einem Hafenbrückenpfeiler ließen die Feuerwerksmeister die Worte "Happy New Year 2018" erstrahlen. Down Under ticken die Uhren bekanntlich anders.

nzz.ch – 29. Dezember 2018

Rekord-Hitzewelle in Australien hält an

Mit einer Rekord-Hitzewelle und Temperaturen über 40 Grad Celsius steuert Australien auf den Jahres-wechsel zu. Nach Angaben des australischen Wetterdienstes soll es in den ersten drei Monaten des neuen Jahres weiter ungewöhnlich heiss bleiben. Im Schnitt liegen die Temperaturen demnach 10 bis 14 Grad über dem Normalwert für diese Jahreszeit. Grund für die andauernde Hitze sei ein Hochdruckgebiet über der Tasmansee zwischen Australien und Neuseeland, sagte die Meteorologin Sarah Fitton.

derstandard.at – 28. Dezember 2018

Australien beschlagnahmt 900 Kilo Heroin im Arabischen Meer

Bei einem internationalen Einsatz gegen weltweiten Drogenschmuggel ist der australischen Marine kurz vor Weihnachten ein großer Fang gelungen: Sie beschlagnahmte nach eigenen Angaben mehr als 900 Kilo-gramm Heroin im Arabischen Meer. Die Ware, die bei Razzien auf zwei Fischerbooten in internationalem Gewässer sichergestellt wurde, habe einen geschätzten Wert von 279 Millionen australischen Dollar (172 Millionen Euro), teilte das Verteidigungsministerium mit. Die Drogen seien noch auf See vernichtet worden. Der Einsatz war Teil der "Operation Manitou", in der 32 Staaten unter Führung der USA gegen den illegalen Drogen- und Waffenhandel vorgehen. Die beschlagnahmte Heroinladung sei für den weltweiten Vertrieb vorgesehen gewesen, sagte ein Kommandeur der australischen Fregatte HMAS Ballarat.

süddeutsche.de – 25. Dezember 2018

Knackgeräusche in Hochhaus: Bewohner dürfen zurück

Die meisten Bewohner eines wegen verdächtiger Knackgeräusche evakuierten Hochhauses in Sydney haben Weihnachten doch in den eigenen vier Wänden verbringen dürfen. Die Polizei erlaubte ihnen, in ihre Wohnungen im Opal Tower zurückzukehren. 51 der insgesamt mehr als 390 Wohnungen seien jedoch unsicher, heißt es von der Polizei. Es läuft eine Untersuchung. Am Montag hatten Bewohner des mehr als 30-stöckigen Hochhauses Knackgeräusche, Risse und plötzlich klemmende Türen gemeldet.

nzz.ch – 16. Dezember 2018

Queen ernennt neuen Generalgouverneur Australiens

Die Queen hat Ex-General David Hurley zu ihrem neuen Repräsentanten in Australien ernannt. Hurley werde Anfang kommenden Jahres seinen Posten antreten, wenn der bisherige Generalgouverneur Peter Cosgrove in den Ruhestand geht. Dies teilte der Buckingham Palast mit. Elizabeth II. ist offiziell Staats-oberhaupt Australiens. Der Generalgouverneur, der überwiegend repräsentative Aufgaben wahrnimmt, wird stets vom australischen Premierminister vorgeschlagen, die endgültige Entscheidung liegt beim Monarchen in London. Hurley ist aktuell Gouverneur des australischen Gliedstaats New South Wales.

SZ.de – 15. Dezember 2018

Australien erkennt West-Jerusalem als Hauptstadt Israels an

Australien erkennt West-Jerusalem als israelische Hauptstadt an, belässt die Botschaft aber erst einmal in  Tel Aviv. Das sagte der australische Premierminister Scott Morrison in Sydney… Morrison sagte, die australische Regierung habe entschieden, dass sein Land nun West-Jerusalem als Sitz des Parlaments und vieler anderer Institutionen der israelischen Regierung anerkenne. Anstelle einer Botschaft wolle Australien zunächst ein Schutz- und Handelsbüro in West-Jerusalem eröffnen, fügte Morrison hinzu. Er hoffe, dass dieser Schritt den festgefahrenen Nahost-Friedensprozess voranbringen werde. Die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem war für die Israelis ein historischer Schritt, für die Palästinenser ein Auslöser größten Zorns. Israel hatte den Ostteil Jerusalems im Sechstagekrieg 1967 erobert.

DW.com – 9. Dezember 2018

Australier protestieren gegen geplante Mega-Kohlemine

Wegen des gigantischen Wasserbedarfs der Förderanlage in Queensland gibt es heftigen Protest durch Umweltschützer und Anwohner ... der Ausstoß des Treibhausgases CO2 würde sich massiv erhöhen und damit den Klimawandel vorantreiben. Die Kritiker befürchten dadurch Auswirkungen auch auf das der Küste vorgelagerte Great Barrier Reef, das durch den Klimawandel und andere Umwelteinflüsse sowieso schon stark geschädigt ist … Der indische Adani-Konzern hatte unlängst betont, trotz der Kritik an der Kohlemine festzuhalten. Allerdings soll die Mine nun deutlich kleiner ausfallen als ursprünglich geplant. Statt eines 16,5 Milliarden australische Dollar (10 Milliarden Euro) teuren offenen Tagebaus mit einer Kapazität von bis zu 60 Millionen Tonnen Kohle pro Jahr soll nun für zwei Milliarden Dollar (1,2 Mrd. Euro) in der sogenannten Carmichael-Region im Bundesstaat Queensland eine Mine für bis zu 15 Millionen Tonnen pro Jahr erschlossen werden. Die Arbeiten könnten innerhalb der nächsten Wochen beginnen.

Spiegel.de – 6. Dezember 2018

Australien bekommt beispielloses Überwachungsgesetz

In Australien können Geheimdienste und Polizei künftig Tech-Konzerne zu einer weitreichenden Koopera-tion zwingen. Beide Parlamentskammern haben ein entsprechendes Gesetz beschlossen … Datenschützer wiesen darauf hin, dass Australien Geheimdienstinformationen mit den USA, Kanada, Großbritannien und Neuseeland austauscht. Auf diesem Weg könnten ausländische Ermittler an Daten der Internetüberwachung in Australien gelangen...

Spiegel.de – 3. Dezember 2018

G20-Treffen mit australischem Premier Morrison: Merkels Spickzettel sorgt für Lacher 

Scott wer? Australiens Premier Morrison ist erst seit Kurzem im Amt. Angela Merkel las bei ihrem ersten Treffen mit dem Konservativen noch schnell ein Infoblatt - down under reagiert man amüsiert … Andere be-schreiben ein ernstes Problem: Während Merkel in Deutschland seit 2005 regiert, ist Morrison in Australien in der Zeit bereits der siebte Regierungschef. So könne man keine internationalen Beziehungen aufbauen, merkt ein Nutzer an… Die australische Regierung zeigte dagegen Verständnis für Merkel. Deren Mitarbeiter hätten "ohne Zweifel" einfach sichergehen wollen, "dass die Kanzlerin richtig informiert ist". ...

Spiegel.de – 22. November 2018

Sandsturm: Australien sieht Rot

Ein riesiger Sandsturm ist über Teile Australiens hinweggezogen. Vor allem die Metropole Sydney und andere Teile des Bundesstaates New South Wales waren betroffen. Die Behörden warnten Einwohner mit Atem- oder Herz-Kreislauf-Problemen, sich nicht länger als nötig im Freien aufzuhalten… "Das ist die typische Zeit für Sandstürme im Zentrum Australiens, es ist aber eher ungewöhnlich, dass der Staub auch die Ostküste erreicht", sagte Adam Morgan von der Wetterbehörde.

Spiegel.de – 20. November 2018

Anti-Terror-Polizei nimmt drei Verdächtige fest

In Australien hat die Anti-Terror-Polizei drei Männer festgenommen, die nach Behördenangaben einen Anschlag geplant haben sollen. Die Verdächtigen wollten sich halbautomatische Gewehre beschaffen, um damit auf einem öffentlichen Platz in Melbourne so viele Menschen zu töten wie möglich, wie die Sicher-heitskräfte bekanntgaben. Die Beschuldigten im Alter von 21, 26 und 30 Jahren seien australische Staats-bürger türkischer Abstammung. Die Männer sind den Angaben zufolge nicht vorbestraft. Allerdings waren in diesem Jahr ihre Reisepässe eingezogen worden …

faz.net – 15. November 2018

ASEAN-Treffen in Singapur:  Indonesien friert Handelsvertrag mit Australien ein

…Die größte südostasiatische Volkswirtschaft, Indonesien, weigert sich, den ausverhandelten Freihandels-pakt mit seinem Nachbarland Australien zu unterzeichnen. Der Grund: Um bei der Nachwahl eines Parla-mentariers vielleicht entscheidende Stimmen der jüdischen Bevölkerung zu gewinnen, hatte Australiens neuer Ministerpräsident Scott Morrison erklärt, Australien prüfe, Amerika zu folgen und seine Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem verlagern. Indonesien, die größte muslimische Nation der Erde, unterhält enge Verbindungen mit den Palästinensern. Und ließ die Australier nun auflaufen.

diepresse.com 12. November 2018

Terrorangriff in Melbourne: Obdachloser wird als Held gefeiert

Bei einem Terrorangriff in Melbourne stellte sich ein 46-Jähriger dem Angreifer beherzt in den Weg. Nun läuft eine Spendenaktion für den Obdachlosen ... Am Freitag war ein 30-jähriger Mann mit einem mit Gas-flaschen beladenen Kleinlaster in ein Einkaufsviertel in der Innenstadt von Melbourne gefahren und mit einem Messer auf Passanten losgegangen. Er erstach einen 74-jährigen Cafébesitzer und verletzte zwei weitere Passanten. Dann attackierte er eintreffende Polizisten und wurde schließlich von einem der Beamten niedergeschossen. Er starb später im Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter war nach Polizeiangaben von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) inspiriert, hatte aber wohl keinen direkten Kontakt zu den Terroristen.  Der IS hatte den Messerangriff für sich reklamiert. Der Angreifer dürfte dem australischen Geheimdienst seit rund drei Jahren als extremistischer Gefährder bekannt sein. 2015 war dem gebürtigen Somalier der austra-lische Pass entzogen worden … Mit einem Einkaufswagerl hatte sich Michael Rogers dem Messerattentäter in den Weg gestellt, um Schlimmeres zu verhindern. Seither geht die Geschichte des Obdachlosen um die Welt – und Spenden auf ein Konto für den 46-Jährigen ein. Für seinen mutigen Einsatz waren bis Montag übers Internet mehr als 110.000 A$ (mehr als 70.000 Euro) an Spenden auf einem Konto eingelangt.

Spiegel.de – 11. November 2018

Festnahme: Frau soll Nadeln in Supermarkt-Erdbeeren versteckt haben

Steck- und Nähnadeln in Erdbeeren sorgen in Australien seit Wochen für Aufregung. Im September war in Queensland ein Mann nach dem Verzehr von Erdbeeren mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert worden. In seinem Magen wurden Stecknadeln gefunden. Landesweit wurden daraufhin mehr als hundert angebliche Nadelfunde in Erdbeeren gemeldet ... Australische Supermärkte nahmen Erdbeeren daraufhin aus dem Handel, die Früchte landeten tonnenweise auf dem Müll. Der Bundesstaat Queensland setzte eine Be-lohnung in Höhe von 100.000 A$ für Hinweise zu den Tätern aus. Die australische Regierung verschärfte die Gesetze, die nun bis zu 15 Jahre Haft für solche Straftaten vorsehen ... Zwei Monate nach dem ersten Fund von Nadeln in Supermarkt-Erdbeeren hat die Polizei nun eine Verdächtige festgenommen. Die 50-Jährige wurde nach "komplizierten und umfassenden Ermittlungen" gefasst, wie die Polizei in Queensland mitteilte. Angaben zu den Vorwürfen gegen die Frau und zu ihren Motiven machte die Polizei nicht.

nzz.ch – 9. November 2018

Australien und China finden zurück zu ihren gemeinsamen Interessen

Canberra und Peking normalisieren ihre Beziehungen … China benötigt Australiens Rohwaren ebenso wie Australien den chinesischen Absatzmarkt. Die Zehntausende von chinesischen Studenten in Australien sind für die Universitäten eine wichtige Einkommensquelle, und sie erwerben Wissen, das später zu Hause gefragt ist. Nachdem Donald Trump seinen Handelskrieg angezettelt hatte, haben Canberra und Peking zudem gemerkt, dass sie selber mehr für den freien Handel tun müssen...

dpa – 9. November 2018

Melbourne: Siamesische Zwillinge aus Bhutan erfolgreich getrennt

In einer sechsstündigen Operation haben Ärzte in Australien siamesische Zwillinge aus dem Himalaya-Staat Bhutan erfolgreich getrennt ... An der Operation im Royal Children’s Hospital der Millionen-Metropole Melbourne waren zwei Dutzend Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger beteiligt ...

nzz.ch – 5. November 2018

Die Australier sind die grössten Zocker der Welt

Jedes Jahr am ersten Dienstag im November gegen 15 Uhr sind die Strassen in den Städten Australiens leer-gefegt. In Büros, Werkstätten, Einkaufszentren, Pubs und Lehrerzimmern versammeln sich aufgeregte Menschen mit schicken Hüten vor riesigen Bildschirmen. Auf den zahlreichen, bunt geschmückten Renn-bahnen des Landes drängen sich begeisterte Zuschauer. Gleich beginnt der Melbourne Cup, mit 7,3 Mio. A$  eines der höchstdotierten Pferderennen der Welt und ein gesellschaftliches Ereignis im wettverrückten Australien ... In diesem Jahr gewann übrigens der Vierjährige ‚Cross Counter‘ aus GB.

Spiegel.de – 5. November 2018

Working Holiday: Australien lockert Visabestimmungen

Australien lockert die Bestimmungen für sein "Working Holiday"-Programm, mit dem Rucksackurlauber aus dem Ausland eine vorübergehende Arbeitserlaubnis bekommen. Dies kündigte Premierminister Scott Morrison bei einem Besuch auf einer Farm im Bundesstaat Queensland an. Ab Juli 2019 sollen Touristen, die sich ihre Reise mit Arbeit finanzieren, maximal drei, statt zwei Jahre bleiben dürfen …

Premier Scott Morrison

Spiegel.de – 5. November 2018

Nachwahl in Australien: Regierung verliert Mehrheit im Parlament

Die unabhängige Kandidatin Kerryn Phelps hat die Nachwahl im Bezirk Wentworth im Osten der australischen Stadt Sydney gewonnen. Die 60-jährige Ärztin zieht nun ins Parlament ein - und damit verliert die Regierung von Premierminister Scott Morrison ihre Mehrheit … Die Nachwahl war nötig geworden, nachdem der ehemalige Regierungschef Malcolm Turnbull (Liberal Party) im August eine innerparteiliche Kampfabstimmung verloren und seine Ämter abgegeben hatte – damit wurde sein Sitz im Repräsentantenhaus frei ... Im Mai 2019 stehen die nächsten regulären Wahlen an. In Umfragen führt die oppositionelle Labor-Partei deutlich. Morrison ist bereits im Wahlkampfmodus, gerade tourt er durch den Bundesstaat Queensland.

Süddeutsche.de – 2. November 2018

Weltgrößtes Meeresschutzgebiet am Südpol gescheitert

Bei einer internationalen Konferenz in der australischen Stadt Hobart (Tasmanien) gelang es nicht, das sogenannte Weddell-Meer nördlich der Antarktis unter besonderen Schutz zu stellen. Dabei ging es um ein Gebiet von mehr als 1,8 Millionen Quadratkilometern - fünf Mal so groß wie Deutschland. Dies wäre das größte Meeresschutzgebiet der Welt. Nach Angaben von Teilnehmern wurden die Pläne insbesondere von Russland und China blockiert. Auch von Norwegen kam Widerstand ...

Weitere Meldungen finden Sie unter "News von 2016 bis 2018"