Meine Australien-Impressionen
Meine Australien-Impressionen

Recherchen Teile 2 & 3

Ich lade ich Sie ein, mir bei der Arbeit über die Schulter zu schauen: Sobald ich eine interessante Story  finde, mache ich Stichworte, überprüfe die Quellen, füge Bemerkungen hinzu und lege die Zeilen ab. Beim Erstellen des Plots greife ich in meine Stichwortdatei. Typische Spickzettel-Beispiele sehen so aus:

 

Geschichten für zukünftige Romanzeilen:                                   

Die junge Aboriginefrau Mary Ann Walyer wird 1828 von Walfängern auf Tasmanien gefangen und     als Sexsklavin gehalten. Tarenorer - wie sie richtig heißt -  ergibt sich nicht in Demut, sondern schaut sich von den Männern den Umgang mit Waffen ab. Mit anderen Zwangsprostituierten schart sie ein Heer von Aborigine-Amazonen um sich und bildet sie an den Waffen aus. Mit ihren Schwestern gelingt ihr die     Flucht auf   eine der vorgelagerten Inseln. Von dort aus bekämpfen die schwarzen Amazonen die weißen Siedler. Bei einem Besuch des alten Walfänger-Camps wird Walyer entlarvt, als ihr Hund Whiskey sie mit freundlichem Schwanzwedeln begrüßt. Die Kämpferinnen werden auf eine geheime Insel gebracht, wo sie spurlos verschwinden.            Die Geschichte wird in Australian Biography bestätigt!

In dem Film Picknick am Valentinstag unternimmt die Schulklasse eines Mädcheninternats um      1900 einen Ausflug zum Mount Macedon - siebzig Kilometer nördlich von Melbourne. Zwei Mädchen      und die Lehrerin kehren nie zurück. Die Polizei findet weder Leichen noch Lebenszeichen. – Doch diese Geschichte ist frei erfunden! Der Film basiert auf dem Roman der Schriftstellerin Joan Linsay, die mit dem Buch Picnic at Hanging Rock große Erfolge feierte. Ihre Schilderungen sind so realistisch, dass das Buch wie eine Dokumentation erscheint. Nach Veröffentlichung des Manuskripts werden Aktionsgruppen gegründet, um Suchaktionen zu starten. Mord-Szenarien werden aufgestellt bis hin zu sexuellem Miss-brauch der Mädchen. Zwei Jahre nach dem Tod der Autorin wird das letzte Kapitel des Buches mit der Lösung veröffentlicht: Die Schulkinder gehen durch eine Raum-Zeit-Schleife und folgen einer Schlange        in ein Felsloch. - Ein wahrlich romantisches Ende.                Noch heute pilgern jedes Jahr Tausende  Touristen zu den Hanging Rocks, um die mystische Stimmung dieser Landschaft zu spüren ...

Die Eltern von Azaria Chamberlain zelten 1980 am Ayers Rock. Plötzlich ist das neun Wochen alte   Baby weg! Die Eltern können das Verschwinden ihres Babys nur mit dem Beutezug eines Dingos erklären. Die Leiche des kleinen Mädchens wird nie gefunden, dennoch verurteilen die Richter die Mutter wegen Mordes. Vier Jahre später entdecken Aborigines die blutige Jacke der kleinen Azaria in einem Dingo-Bau. Die Mutter ist rehabilitiert. Fünfundzwanzig Jahre nach dem Tod des Babys behauptet eine junge Dame      in Alice Springs, sie wäre die verschwundene Azaria Chamberlain! Zunächst gibt sie vor, mit den Dingos aufgewachsen zu sein. Später erzählt sie, sie sei von Aborigines entführt worden. Letztlich entlarvt sie sich mit ihren Widersprüchen ...                     Die Story erinnert sehr an die falsche Zarentochter Anastasia …

2001 macht Peter Falconio  Urlaub in Australien. Der junge Engländer und seine Freundin werden auf dem Stuart-Highway zwischen Alice Springs und Tennant Creek in ihrem Volkswagen-Kombi von einem Mann wegen eines angeblichen Notfalls gestoppt. Peter steigt aus und wird nach Aussagen der Freundin   von dem Anhalter erschossen. Trotz intensiver Suche wird die Leiche des Touristen niemals gefunden. In einem Indizienprozess wird der vorbestrafte Bradley John Murdoch als Mörder verurteilt.                 Achtung:  Zu viele Ähnlichkeinten mit Ludwig Leichhardt in DUBIOS?

 

Harold Holt (17. Premierminister Australiens) und John F. Kennedy

An einem sonnigen Wochenende kurz vor Weihnachten 1967

steigt der 59jährige Harold Holt am   Cheviot Beach südlich von Melbourne in die Wogen des Meeres. Plötzlich verschwindet der siebzehnte Premierminister Australienswie ein Laubblatt von der Oberfläche’, berichten Augenzeugen.  Trotz Tauchereinsätzen, Hubschraubern und Hundertschaften bleibt der Premier verschwun-den. Monatelang  wird diskutiert: War es Selbstmord? Haben Holt

die Haie gefressen? Oder haben Geheimdienste die Hand im Spiel?

Ein britischer Autor zitiert Zeugenaussagen, der Premier sei von einem chinesischen U-Boot entführt worden. Der Reporter eines Klatschblattes findet die plausible Erklärung: Holt ist zum Nachbar-strand geschwommen, hat sich mit seiner Geliebten getroffen und abgesetzt. Politisch gut informierte Kreise behaupten, Holt wollte die australische Beteiligung am Vietnam-Krieg stoppen und habe damit der CIA im Wege gestanden ...   2005 wird die Akte geschlossen: ‚Tod durch Ertrinken'.

Achtung: Der Fall wurde bereits 2002 von Bill Bryson in Frühstück mit Kängurus genutzt!!!

 

Weitere Stichworte: Banjawarn Station (eigene Seite)

 

Büffeljagd im Arnhemland:

Im Northern Territory wird im April 2017 die Krokodiljagd für Touristen diskutiert.

 

Auf Webseiten, wie diana-jagdreisen.de, wird heute bereits die Büffeljagd (6 Tage Áufenthalt 11.650 $) angeboten: "In Australiens Northern Territory können Sie wirklich Ihren Traum von einem großartigen Natur-erlebnis in vielen Varianten verwirklichen. Hier findet man tropischen Regenwald, Gebirge und riesige Felsfor-mationen, offene Savanne, Lagunen mit Mangroven und idyllische Seen. Es leben nur wenige Menschen hier, und so findet das Wild hier optimale Lebensbedingungen. Hier sieht man auch beeindruckende Felsenmalereien, die vor vielen tausend Jahren von den Ureinwoh-nern, den Aborigines, dort gestaltet wurden. Nur hier kann man die Asiatischen Wasserbüffel mit ihren starken Trophäen in freiem Gelände bejagen. Es ist eine äußerst beliebte Trophäe bei den Großwild-jägern. Ein Büffel wiegt zwischen 700-1.000 kg ... Außer den Wasserbüffeln gibt es eine gute Population an großen Wildziegen, und in den weitläufigen unbesiedelten Gebieten dieser Region hat sich das Schwarzwild immer mehr entwickelt. Arnhemland, wo die Jagd stattfindet, ist fast 100.000 km² groß."

 

Und prohunt.cz/de offeriert: Wir bieten Ihnen ein 7-tägiges Paket, welches aus einer 5-tägigen geführten Jagdtour besteht, die im Aborigine Reservat des Central Arnhem Land Plateaus Mann River des Northern Territory von Australien stattfindet. Die zur Verfügung stehenden Tiere sind Abschuss Wasserbüffel, Trophäen-Wasserbüffel und wilde Ochsen. Jeder Jäger darf 8 x Abschuss Wasserbüffel

für die Büffel Safari Tour oder 1 x Trophäen-Büffel Bullen und 1 x Management Büffel Bullen für die Trophäen-Büffel Tour mitnehmen.  Alle Jagd-Touren werden in Allradfahrzeugen (ATV Rhinos) durch-geführt. Sie fahren durch wunderschöne Marschlandschaften mit ausgedehnten Fluss-Systemen und Seen, entdecken die Fülle einheimischer Vogelwelt. und Sie haben ehrfurchtsgebietene Panoramablicke von Steilhängen, welche kilometerweit die atemberaubende Szenerie überblicken. Wir nutzen die Vierradfahrzeuge (ATVs) täglich, um vom Basis Camp aus das vielfältige Terrain zu erkunden. Am Zielort angekommen, setzen wir unsere Jagd fort mit einem Spaziergang durch die schöne Landschaft des Quellgebiets und der Nebenflüsse des Mann River.

Bei Interesse an einer Tour, die Sie in die Kultur der Aborigine und nordaustralischen Landschaft einführt, wird diese von den lokalen Aborigine Hütern des Landes angeboten. Diese Tour beinhaltet Busch-Nahrung, Busch- Medizin und Besuch der traditionellen Felsmalerei Stätten. Geniessen Sie ein erfrischendes Bad in den Pools der vielen Wasserfälle (ohne Salzwasserkrokodile, diese halten sich nicht in diesem Gebiet auf), Dies ist ideal für Kunden, die sich dafür entschieden haben einen Trophäen-Bullen abgehäutet und für den Taxiderrnisten präpariert zu bekommen. Diese Option is verfügbar nach vorheriger Anmeldung ohne Aufpreis (Sie können jedoch Ihrem Aborigine Tourführer ein Trinkgeld geben). Gegen eine geringe Gebühr können Sie eine traditionelle Aborigine Corroborree Tanz Zeremonie gemessen, die von den Mitgliedern der ansässigen Aborigine Familie, welche die traditonellen Hüter des Landes sind, aufgeführt wird. Dies ist eine optionale Erweiterung Ihrer Aborigine Kultur und Land-schafts-Tour und vorherige Anmeldung ist notwendig.

Die Hubschrauber Rundflüge über die Landschaft sind sehr beliebt bei meinen Gruppen von Firmen-kunden und können jederzeit während dem Verlauf der Tour arrangiert werden. Da die Anreise zum Camp per Strasse sehr lang ist (10-12 Stunden und die meiste Zeit auf Ziegenpfaden), empfehlen wir Ihnen einen schönen Rundflug über die Landschaft in einen gemieteten Kleinflugzeug oder Hubschrau

ber zu unserem Fluglandeplatz. Sie wohnen in einer voll ausgestatteten Unterkunft mit modernen Annehmlichkeiten und Bettwäsche wird gestellt.

Unsere Leistungen sind einschließlich aller Strassengebühren. Genehmigungen, Versicherung, Unterkunft, Trophäengebühren (8 x Abschuss-Büffel pro Jäger für die Abschuss-Büffel Safari Tour, oder 1 x Trophäen Büffel und 1 x Wasserbüffel pro Jäger für die Trophäen-Büffel Safari Tour), Aborigine Kultur Tour (nach vorheriger Anmeldung), Benutzung eines Yamaha ATV Rhino, alle Mahlzeiten und Getränke (ausgenommen Alkohol, dieser ist selber mitzubringen).

Wir haben ausserdem die folgenden zusätzlichen Trophäen erhältlich:

Trophäen-Büffel Bulle

€2,500.00 (inkl. Häutung und Feld Präparation)

Management-Büffel Bulle

€l,000.00

Trophäen-Büffel Kuh

€1,000.00

Management-Büffel Kuh

€ 500.00

Zusätzlicher Büffel

€ 550.00

Wilde Ochsen

€1,200.00

Wir können .375 H&H Gewehr für €200.00 pro Gewehr pro Tour zur Verfügung stellen. Die Kosten für Munition sind zuzüglich, diese ist pro Box erhältlich ...

 

tropicalsafaris.com.au erklärt, wie man ins Arnhemland kommt:

Viele unsere Gäste chartern ein Kleinflugzeug oder Hubschrauber zu unserem Flugplatz auf dem Zentralem Arnheimland Plateau am Mann River, die Flugzeit beträgt rund 1.5 Stunden. Der Wechsel ins Jagdgebiet in den Murgenella Auen erfolgt per klimatisierten Landcruiser über Stassen und Buschtrack bei einer 7-8 Stündigen Fahrt. Der Rückflug/ Rundflug würde dann am Tag 13 erfolgen und sie zurück nach Darwin fliegen. Alternative können sie mit uns im Klimatisierten Landcruiser fahren. Die Fahrt beginnt um 6 Uhr morgens an ihrem Hotel in Darwin und wird rund 10-12 Stunden dauern. Die Rückfahrt beginnt meist nachmittags sodass wir gegen 22 Uhr zurück in Darwin sein werden.